Logo Stolzenbach

Und so präsentiert sich das Haus heute :

Haus Stolzenbach: Der Eingang

Im alten zünftigen Haupthaus, aus Lindlarer Bruchsteinen gebaut, gibt es im Erdgeschoß die "alte Schänke" - die ehemalige Küche und erster Gastraum - sowie die "Binsenstube" - benannt nach Binsenstühlen, die es längst nicht mehr gibt - im vormaligen Esszimmer.

Geht man von dort aus durch den Flur (der Haupteingang) gelangt man in das so genannte "Kaminzimmer". Hier hatte Heinrich Wilhelm Otto das Posthalterbüro.

 

Vom Flur aus führt die alte Eichentreppe in die 1. Etage. Dort mussten Schlafräume in den 70er Jahren dem "Gelben Zimmer" weichen. Auch aus dem "Wohnzimmer" wurde ein Gesellschaftsraum.

An der rechten Hausseite befindet sich ein elegantes Restaurant, das 1962 gebaut und im Jahr 2000 erneuert und vergrößert wurde, der so genannte "Anbau".

  • Haus Stolzenbach Flur
  • Haus Stolzenbach Anbau
  • Haus Stolzenbach Garten
  • Haus Stolzenbach Garten

Im Anschluss daran laden Terrassen und ein großer Garten mit altem Baumbestand im Sommer zum Verweilen ein. Hier richten wir viele Veranstaltungen, Hochzeiten und Familienfeiern aus.

 

  • Haus Stolzenbach
  • Haus Stolzenbach

Im früher unbebauten Hof gibt es jetzt eine gemütliche "Schänke" mit Theke und Tischen sowie den romantischen "Innenhof".

Daran anschließend, unter der Scheune, befinden sich die urig eingerichteten "Gewölbe".

Hier wurden früher neben Futterknollen für die Rinder und Kühe auch das selbst geerntete Obst gelagert. Zu Zeiten der Posthalterei standen dort die Pferde bereit für den Wechsel vor die Postkutschen. Noch heute gibt es zwei in die Wand eingelassene Pferde-Futtertröge aus gehauenem Stein. Dieser Bereich eignet sich besonders für Feiern in lockerer Atmosphäre.

Die großräumige Küche befindet sich im linken Seitenflügel, wo sich früher die Ställe für Kühe, Rinder und Kälber befanden. Die Personalräume - einst nannte man sie Gesinderäume - die sich über den Stallungen befanden, wurden einfach abgerissen, damit die Küche die heute vorgeschriebene Höhe erreichte. Nur ein Raum wurde für unser kleines Büro vor dem Abriss bewahrt, von dem aus man wunderbar den Köchen aufs Haupt schauen kann.

 


Aber nicht nur im Haus bieten wir unseren Gästen behagliche Atmosphäre mit gutem Essen und Trinken. Auch um die Hofanlage herum lohnt sich ein Spaziergang zum Damtier Gehege und zu den Forellenteichen.

Wir würden uns freuen, wenn wir mit dieser kleinen Zeitreise Ihr Interesse für unser Haus geweckt haben.


Haus Stolzenbach - 53797 Lohmar-Wahlscheid - Tel.: 02246-92080